E-Mail: info@madridmuseumtours.com Phone: (+34) 680-450-231

Wir holen Sie im Hotel ab und fahren mit Privatwagen nach Toledo, die Stadt die etwa 300 Jahre lang als Welthauptstadt der Toleanz galt.
Der Geist der Toleranz, der während der Besetzung Toledos von 711 bis 1085 durch die verschiedenen arabischen Zivilisationen geherrscht hat, ermöglichte in der Tat eine von Respekt und Frieden geprägte Koexistenz zwischen Christen, Juden und Muslimen. Toledo wurde ca. 200 Jahre vor Christus durch die Römer gegründet und im 6. Jahrhundert von den Westgoten zur Hauptstadt ihres Reiches in Spanien ernannt. Es war auch eine Hauptstadt im maurischen Spanien, und nach der christlichen Rückeroberung (Reconquista) fiel Toledo in Ungnade und wurde durch die beiden ersten Habsburger-Könige durch Madrid als Hauptstadt des Königreiches ersetzt. Trotzdem ist Toledo heute die blühende Hauptstadt der autonomen Region Castilla-La Mancha.
Die gesamte Stadt, am Kreuzpunkt verschiedener Routen im Zentrum Spaniens, ist ein Kunstmonument, von der Romanik bis zur Renaissance. Wir beginnen diese Tour mit einem spektakulären Blick auf dieses tausendjährige Welterbe. Danach spazieren wir gemächlich durch die engen, sich windenden Gassen, übersät von Palästen und Klöstern. Wir beenden diese Privattour mit der Besichtigung der gotischen Kathedrale, der Synagoge El Tránsito mit ihrem Museo Sefardi, sowie des berühmten Bildes “Das Begräbnis des Grafen von Orgaz“, unbestritten das Meisterwerk von El Greco.

Der KLOSTERPALAST EL ESCORIAL mit seinen vier 45 Meter hohen Ecktürmen und einer Grundfläche von 207 x 161 m. innerhalb eines architektonischen Komplexes mit 2600 Fenstern (davon 296 Auβenfenster) – 1200 Türen – 86 Treppen – 88 Springbrunnen – 16 Höfe – 15 Kreuzgänge und 9 Türmen wurde unter der Leitung von Juan de Herrera, einem genialen Architekten der Renaissance, erbaut. Der Klosterpalast El Escorial ist ein bemerkenswertes architektonisches, historisches und kunsthistorisches Zeitzeugnis, welches u.a. die Psychologie und die Mentalität der Monarchen der spanischen Habsburger-Dynastie und die damalige Weltanschauung darstellt. Der Klosterpalast war gleichzeitig Konvent für 100 Priester vom Orden des heiligen Hieronymus, königlicher Palast mit Bibliothek, Kirche für die Könige und ein pompöses Mausoleum, wo die Überreste der spanischen Könige seit Karl I. (auβer Philipp V. und Ferdinand VI.) ruhen.

Das TAL DER GEFALLENEN (Valle de los Caídos) ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie ein umstrittenes Machtkonzept sich in ein monumentalen Werk des architektonischen Ingenieurwesens des 20. Jahrhunderts manifestiert. Ein enormes 150 Meter hohes Granitkreuz, das höchste weltweit, überragt ein Weideland von 1.365 Hektar. In den Felsen, auf dem das Kreuz steht, wurde ein 250 Meter langer Tunnel gebohrt, in desen Mitte sich die Grabmäler von Francisco Franco (Spaniens Diktator von 1939 bis 1975), José Antonio Primo de Rivera (der kurz nach Beginn des spanischen Bürgerkrieges ermordete Gründer der Falange-Partei) sowie anderer Gefallener während des blutigen Spanischen Bürgerkrieges befinden.

PREISE in Euro pro Tour, nicht pro Person (21% MWST, muss addiert werden)


TOYOTA VERSOSHARANVITARA
2 – 4 Personen5 – 6 Personen7 – 8 Personen
680€870€1040€

Bemerkungen:

Der Fahrer ist gleichzeitig Kunsthistoriker und ihr offizieller Reiseführer

Dauer der Tour: 9 Stunden – von Dienstag bis Sonntag – mit Privatwagen oder Luxus Minibus

Sprachen: Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch, Italienisch und Russisch
Inbegriffen:
In Toledo: Eintrittskarten für die Kathedrale, El Grecos Bild ‘Das Begräbnis vom Grafen Orgaz’ und die Synagoge El Tránsito.
Ferner ein köstliches Gourmet-Mittagessen
In El Escorial: Eintrittskarten für den Klosterpalast und Tal der Gefallenen
Stornierungen bis 8 Tage vor dem vereinbarten Termin: kostenfrei
Stornierungen bis 7 Tage vorher, werden mit 100% der Kosten der Tour verrechnet.

El Escorial
El Escorial
Visita Toledo
Visita Toledo
Visita Toledo
Turismo Madrid
Turismo Madrid
Turismo Madrid
error: Content is protected !!